Sappeure Lank-Latum 2009
Stand: 07.07.17

Bericht für das Jahr 2014

Das Jahr 2014 begann mit unserer Jahreshauptversammlung in unserem Wachlokal. Unser bisheriger Rekrut Fabian Hasebrink wurde an diesem Abend durch Antrag zum aktiven Mitglied. Zudem prägten viele Wahlen diese Jahreshauptversammlung. Sowohl Kompanieführer Markus als auch Spieß und Schatzmeister René wurden in ihren Ämtern bestätigt. Lukas wurde neuer stellvertretender Kompanieführer. Paul wurde neuer stellvertretender Spieß. Leo wurde zum neuen Schriftführer gewählt und Malavan zu seinem Stellvertreter.

Ebenfalls im Januar nahmen wir an der Jahreshauptversammlung der Bruderschaft sowie dem vorherigen Gottesdienst teil. Hier wurde Markus als Vertreter der passiven Kompanien in den Gesamtvorstand gewählt. Paul stellte als Kassenprüfer der Bruderschaft den Kassenprüfbericht vor und beantragte die Entlastung des Bruderschaftsschatzmeisters.

Im Mai spielten wir wieder erfolgreich beim Fußballturnier der Marine-Kompanie mit und belegten einen achtbaren einstelligen Platz.

Ebenfalls im Mai beteiligte sich unsere Kompanie uniformiert am Maifest der Bruderschaft. Zuvor traten wir bei unserem König René im Hof an, wo unser stellv. Kompanieführer Lukas zum Leutnant und Rekrut Fabian sowie unser Neumitglied Pierre zum Unteroffizier befördert wurden. Abends übernahmen wir wie gewohnt zusammen mit der Freischar eine Zapfschicht.

Beim diesjährigen Pokalschießen der Bruderschaft haben erfreulicherweise ALLE Sappeure teilgenommen, was auch 2015 wieder das Ziel sein sollte.

Im Juni beteiligten wir uns uniformiert an der Fronleichnamsprozession in Osterath. Innerhalb unseres Regimentes stellten wir prozentual die größte Abordnung, was auch der Regimentsführung positiv auffiel.

Im Juli fand unser Kompanieschießen statt. Wir schossen wieder auf dem Schießstand Nierster Straße. Es sollte ein sehr spannender Wettkampf werden. Zuerst schossen wir uns warm und holten nacheinander die Pfänder: Der rechte Flügel fiel durch René im 115. Schuss, der Schweif im 77. Schuss durch Guddi, der linke Flügel im 50. Schuss durch Markus und der Kopf im 18. Schuss durch Lukas. Anschließend ging es auf den Rumpf und die begehrte Ehre für zwei Jahre das Kompaniekönigssilber zu tragen. Mit dem 36. Schuss fiel das Holz zu Boden und der neue Kompaniekönig stand fest: Malavan. Das anschließende Kompaniefest fand bei unserem Kompanieführer Markus nebst Frau Lydia statt. Neben den Kompaniefrauen wurden auch wieder Nachbarschaft, Eltern, Freunde sowie passive Mitglieder der Kompanie eingeladen. Insgesamt ein schöner und unvergesslicher Kompanietag. König Malavan avancierte anschließend sogar zum beliebten Medienstar in der lokalen Presse.

Im August wurde Guddi zum Kassenprüfer nachgewählt, nachdem René (Exo) dieses Amt aufgab.

Ebenfalls im August beteiligten wir uns in Uniform beim Missourifest in Lank-Latum. Die anwesenden Sappeure sollten ihr kommen nicht bereuen und wurden ausreichend mit Flüssignahrung besoldet.

Am letzten August Wochenende war das Pfarrfest in Lank-Latum. Die Bruderschaft unterhält immer den Getränkestand. Traditionell boten die Sappeure hier wieder frühzeitig ihre Zapfkünste an und betrieben am Sonntag mannstark den Getränkewagen bei leider nasser Witterung.

Im September folgte dann mit dem Vogelschießen der Bruderschaft der Höhepunkt des Jahres. Am ersten Abend heizte uns DJ Captain Britz im Festzelt ein. Am Samstag trafen wir uns zuerst im Kompanierahmen bei unserem König Malavan bevor es dann anschließend zum Regimentsantreten ging. Mittags beteiligten wir uns bei der Parade zu Ehren des scheidenden Marine-Königshauses. Beim Prinzenvogelschießen hatten wir erstmals zwei Anwärter an der Stange: Lukas und Paul. Leider holte ein Mitkonkurrent nach einem zähen Wettkampf den Vogel runter. Erfolgreicher war dann unser Neumitglied Guddi beim Pfänderschießen indem er sich einen Flügel sicherte und dafür vom General persönlich einen Orden bekam. Nachdem wir im Regimentsrahmen das neue Königshaus nach Hause geleiteten, stärkten wir uns bei Markus mit belegten Brötchen, Bismarck-Heringen und Hopfenkaltschorle. Anschließend traten wir bei ihm im Kompanierahmen an, um unsere Neumitglieder Denis und Guddi zum Unteroffizier zu befördern. Beim abendlichen Krönungsball reihten auch wir uns in das Gros der Gratulanten ein und überreichten der neuen Königin sowie der neuen Prinzessin je einen Blumenstrauß. Am Sonntag folgten Gottesdienst bzw. Brotzeit bei Guddi sowie das Frühschoppen. Abschließend war das Vogelschießen wieder ein rundum schönes und unvergessliches Wochenende. Leider viel zu kurz.

Im November ritt wie gewohnt St. Martin durch Lank-Latum. Wir als Sappeure begleiteten wieder beide Martinszüge, den ersten sogar erstmals mit unseren Kompaniefrauen samt Nachwuchs. Als Belohnung gab es anschließend wie jedes Jahr für jeden einen Weckmann.

Ende November gab es dann noch zwei Uniformtermine. Zum einen folgten wir der Einladung der Interessengemeinschaft Sappeure zu deren Herbstball in Zons. Wir wurden sehr herzlich empfangen und führten bei Tanz und Trank interessante Gespräche an diesem Abend.

Zum zweiten schenkten wir dem Bruderschaftsehrenmitglied Helmut Gebhardt zu seinem 90. Geburtstag einen Zapfenstreich, an dem wir uns auch in unserer Paradeuniform beteiligten.

Im Dezember veranstalteten wir unsere traditionelle Weihnachtsfeier. Daniel und Guddi übernahmen selbstlos die Organisation. Zusammen mit unseren Frauen und passiven Mitgliedern besuchten wir diesmal den berühmten Weihnachtsmarkt im malerischen Hattingen inklusive einer interessanten Stadtführung vorbei an den historischen Sehenswürdigkeiten ehemaliger Epochen. Extra für uns wurde sogar das Christkind nebst Frau Holle eingeflogen um mit uns zusammen zu singen. Zum Abschluss kehrten wir in ein zünftiges Brauhaus ein, wo wir den Tag genüsslich und entspannt ausklingen ließen. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den beiden Organisatoren Daniel und Guddi!

Wir hatten im Jahr 2014 sechs Versammlungen, eine Jahreshauptversammlung, ein Kompanieschießen und eine Weihnachtsfeier. Hinzu kommen 7 Uniformtermine. Wir sind seit 01.01.2015 aktive Kompanie der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Lank-Latum von 1475 e.V. und sind mit inzwischen 14 aktiven Mitgliedern in der Bruderschaft gemeldet. Zudem haben wir zwölf passive Mitglieder als Förderer. Wir haben uns durch unsere Teilnahme an ALLEN Uniformterminen in 2014 weiterhin erfolgreich in der Bruderschaft integriert.

Lank-Latum im Januar 2015

Markus Frank
Kompanieführer