Sappeure Lank-Latum 2009
Stand: 05.04.21
Am 6. Mai 2017 stand das diesjährige Maifest für die Sappeure Lank Latum 2009 auf dem Programm.
Passend zum Datum, hatten sich dann auch zunächst genau 6 Sappeure gefunden, die diesen Tag von Anfang an miterleben wollten. 
 
Da sowohl der Kompanieführer Markus als auch dessen Stellvertreter Lukas (der aber später ab dem Zapfdienst dabei war) zunächst nicht da waren, durfte der Spieß René die Rolle des Kompanieführers übernehmen. Da auch Renés Stellvertreter Martin ebenfalls fehlte, durfte Malavan, da er der dienstälteste Sappeur war, an diesem Tag den Spieß geben.
Beide meisterten diese Aufgabe mit Bravour und hatten durchaus Gefallen gefunden an Ihren vorübergehenden neuen Rollen.
 
Die weiteren anwesenden Sappeure an diesem Tag waren Jörg, Patrick, Daniel und unser aktuelles aktives Mitglied zur Probe Carsten.
Erwähnenswert ist hier sicherlich die Tatsache, dass Carsten zum ersten Mal in Uniform mitmarschiert ist.
Obwohl also nur wenige Sappeure da waren, hatten diese dennoch enormen Spaß. Auch das Wetter zeigte sich passend hierzu wieder von seiner herrlichen Sonnenseite.
 
Nachdem man in der Wasserstadt antrat, marschierte man los, um den König auf der Berliner Straße abzuholen, und danach über die Breslauer und Kaiserswerther Straße schließlich Richtung Marktplatz zu gehen. Nachdem die beiden Musikgruppen aus Lank und Büderich jeweils einen Marsch zum Besten gegeben hatten, stellte unser Brudermeister die diesjährige Königsfamilie samt den Ministern vor. Als auch dies erledigt war, übernahm der General das Wort, bedankte sich bei den anwesenden Schützen und wünschte allen eine gute Feier.
 
 
Die Schützen ließen sich natürlich nicht zweimal bitten und begannen nun zu feiern. Der Marktplatz war bereits schon vorher sehr gut gefüllt. Die Schützen wurden wie immer von Ihren Familien, Freunden und Bekannten erwartet. Auch die Sappeure freuten sich über reichlich Zugehörige, die Sie begrüßen durften. Erwähnenswert ist sicherlich hier, dass unser Standartenträger Christian in Zivil mit seiner Tochter anwesend war. Statt der Standarte präsentierte er heute stolz unser neues Kompaniehemd samt unserem Logo. Auch Jörg war nun voller Stolz und Glückseligkeit, denn seine Tochter konnte es kaum erwarten, erstmalig unser Kompaniepolo in aller Öffentlichkeit zu tragen.
 
Auch sonst herrschte auf dem Marktplatz ein familiäres, schönes und buntes Treiben. Es wurde dort  für alle Altersklassen einiges geboten. So standen z. B. für die Kinder eine Springburg und einige Wurfbuden zur Verfügung. Auch für das leibliche Wohl wurde dank diverser Pavillons und Stände mit Speisen und Getränken reichlich gesorgt.
Zur Unterhaltung gab es einen DJ, der sehr gelungen abwechselnd aktuelle Hits, Evergreens und Oldies spielte und somit auch seinen maßgeblichen Anteil zur tollen Stimmung beitrug. Zur tollen Laune der Sappeure indes trug auch noch die Tatsache bei, dass man ein weiteres Mal erfolgreich ein neues passives Mitglied für die Kompanie gewinnen konnte. Hierfür und auch um das Fest und die Kompanie zu feiern, trank man nun einige Meter Bier zusammen. Wie es immer so ist, verflog die Zeit mal wieder sehr schnell. Und wenn es gerade am schönsten ist, so musste man schließlich  zum Zapfdienst ran. Es ist zwar nicht überliefert, woher der Spruch genau stammt, aber wer weiß, vielleicht stammt der Spruch: „Wer saufen kann, der kann auch arbeiten“ ja auch von einem Schützen, der nach dem Trinken mit seinen Jungs zum Zapfdienst ran musste.
 
 
Beim Zapfdienst jedenfalls, welchen die Sappeure von 21:00 – 23:00 Uhr zu verrichten hatten, kam dann auch noch der stellvertretende Kompanieführer Lukas hinzu. Mittlerweile schon traditionell, arbeitete man hier wieder mit der Freischar Lank-Latum hervorragend zusammen. Neu war allerdings, dass auch einige von der Preußischen Garde mithalfen, aber auch mit denen harmonierte man prima. 
 
Nachdem der Dienst zu Ende war, stand man noch nett zusammen und redete mit einigen anderen Schützen und Bekannten und lies so den Abend genüsslich ausklingen. Und wer weiß, vielleicht hat man gerade in diesen Gesprächen den Grundstein, für weitere aktive oder passive Mitglieder für die Sappeure Lank Latum 2009 gelegt.