Sappeure Lank-Latum 2009
Stand: 05.04.21

Am letzten Septemberwochenende fand das Lank-Latumer Vogelschießen statt. Unser Regiment sollte ein neues Königshaus bekommen. Aber es sollte auch DAS Wochenende der Sappeure werden...

Am Freitag trafen wir uns zunächst bei Jörg und gingen zusammen zum Schützenplatz zum Diskoabend.

Am Samstag traten wir mittags in unserem alten Quartier an. Unser Neumitglied Patrick wurde zum Unteroffizier sowie Christian zum Fähnrich befördert, denn er trug an diesem Tag zum ersten Mal unsere neue Standarte:

Nach der Parade zu Ehren des scheidenden Königshauses und Kranzniederlegung auf dem Friedhof marschierten wir zum Schützenplatz wo das Vogelschießen statt fand.

Das Regiment schoß zuerst auf den Pfändervogel, wobei hier zwei Sappeure erfolgreich waren: René holte den linken Flügel und Patrick den Schweif.

Beim Prinzenvogelschießen hatten wir auch einen Anwärter aus unseren Reihen, doch Lukas musste sich leider einem Freischärler geschlagen geben.

Abends verpflegten wir zusammen mit unserem Gastläufer Ralf von der 11. Kompanie aus Langst-Kierst bei Martin alias Guddi und stärkten uns mit Kürbissuppe und Pizza für den Krönungsabend...

...wo wir u.a. dem Königshaus bei der Gratulation einen Tropfen unseres Sappeur-Weines übergaben. Insgesamt ein schöner Abend im Festzelt.

Am Sonntag ging es in die evangelische Kirche, wo wir nochmals als Kompanie im Mittelpunkt stehen sollten. Pfarrerin Heike bat uns samt neuer Standarte nach vorne und segnete uns. Ein unbeschreibliches Gefühl, welches durch den drauffolgenden Applaus noch gesteigert wurde.

Beim Frühschoppen ließen wir das kurzweilige Wochenende ausklingen, wobei der ein oder andere Sappeur bzw. Sappeurfrau noch bis abends im Zelt verweilte.

Dabei wurde auch der ein oder andere Preis bei der traditionell stattfindenden Tombola gewonnen.

Bis schließlich unsere Standarte als LETZTE das Zelt verließ, denn wir sind beim Marschieren die Ersten und beim Feiern die Letzten ;-)